Zum Inhalt springen

Unser Planet, unser Spielfeld – Nachhaltigkeit bei Decathlon

Wir haben ein klares Ziel vor Augen: gemeinsam mit euch Sportler:innen die Zukunft auf unserem Planeten lebenswert zu gestalten.

Ob Mitarbeiter:in, Lieferant:in oder Partner:in – wir sind ein Team und stehen für Respekt

Verantwortung für Mensch und Natur

Dieses Ziel erreichen wir nur gemeinsam. Deswegen achten wir darauf, dass unsere Partner:innen faire Arbeitsbedingungen und Löhne gewährleisten. Deswegen besuchen wir unsere weltweiten Produktionsstätten regelmäßig und erhalten während dieser Audits direkte Einblicke in den Arbeitsalltag. Alle Partner:innen unterzeichnen und verpflichten sich dem Code of Conduct für Lieferant:innen.

Wir fordern und fördern uns als Team

Schneller, höher, weiter: Wir lieben schwierige Aufgaben und Herausforderungen, ob im Sport oder im Beruf. Unser großes gemeinsames Ziel ist es, unseren Beitrag zur Erreichung der Klimaneutralität in 2050 zu leisten. Damit wir uns auch als Team entwickeln, stärken wir jede:n einzelne:n. In verschiedenen Schulungen können unsere Sportler:innen ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen weiterentwickeln.

Mehr dazu auf unserem Blog

Unsere sportlichen Ziele für eine gesunde Umwelt

Weniger CO2 – mehr Klimaneutralität

Unsere Klimaziele setzen wir uns in Form von Science Based Targets. Das bedeutet, dass unsere Ziele von Expert:innen aus der Klimawissenschaft validiert werden. Bis 2026 wollen wir zwei Ziele erreichen. Bereits 95 Prozent unserer Filialen werden mit erneuerbaren Energien versorgt. Und die CO2-Emissionen werden pro verkauftem Artikel um 40 Prozent reduziert. Das ist unser aktiver Beitrag zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels aus dem Pariser Klimaschutzabkommen. Damit wir unsere ehrgeizigen Ziele erreichen, müssen wir als Team zusammenarbeiten. Wir unterstützen unsere Produktionspartner:innen bei der Messung ihrer CO2-Emissionen und beim Umweltmanagement.

So können wir zu jeder Zeit prüfen, wie umweltfreundlich unsere Produkte wirklich sind und an welchem Punkt wir noch besser werden müssen.

Bis 2026 sollen 100 Prozent unserer Produkte nach den Ecodesign-Kriterien produziert werden, welche sich am Prinzip der Kreislaufwirtschaft orientieren. Die Ecodesign-Maßnahmen können an unterschiedlichen Phasen des Produktionsprozesses anknüpfen: von der Konzeptionsphase bis hin zum Produktlebensende. Während der Lebensdauer durchläuft jeder Artikel sechs Phasen:

  • Rohstoffe: Gewinnung und Verarbeitung
  • Herstellung: nachhaltige Techniken
  • Transport: vom Produktionsort zum Vertrieb
  • Vertrieb: Ort und Verkaufsmethode
  • Verwendung: tragen, waschen, reparieren und warten
  • Ende vom Leben: Recycling

Transparenz für bewusstes, nachhaltigeres Einkaufen

Nachhaltigkeit ist kein Trend, sondern unsere Verantwortung gegenüber der Umwelt. Von der Idee bis zum fertigen Produkt: Im Ecodesign sind geringe Umweltauswirkungen unser Fokus.

Umweltfreundliche Materialien

Recyceltes Polyester

Bei uns wird aus Plastikflaschen und alten Textilien deine neue Sportkleidung. Dadurch reduzieren wir den Verbrauch von Erdölressourcen erheblich.

Biton: das andere Färbeverfahren

Um unseren Wasserverbrauch noch weiter zu minimieren, färben wir nur jeden zweiten Faden ein. Das senkt die Umweltbelastung.

Biobaumwolle

Wir wollen einen sauberen Planeten. Deswegen setzen wir auf Baumwolle aus biologischem Anbau. Frei von Pestiziden und Chemikalien.

Recycelte Baumwolle

Während der Baumwollproduktion werden Wasser und Pestizide in großen Mengen verbraucht. Um das zu vermeiden, recyceln wir Baumwolle und mischen sie während der Produktion mit neuen Baumwollfasern.

Unser Design – nachhaltig in vielen Disziplinen

Beim Ecodesign betrachten wir unsere Umweltauswirkungen bei jedem Schritt. Das fängt schon beim Design an. Jedes neue Produkt muss mindestens eins der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Die Umweltbelastung muss bei mindestens zwei der folgenden Indikatoren um mindestens zehn Prozent reduziert werden: Klimawandel, Luft- und Wasserverschmutzung und Ressourcenverknappung.
  • Es müssen recycelte und umweltfreundlichere Materialen verwendet werden.
  • Es müssen nachhaltigere Verfahren angewendet werden: Biton-Färbung, Spinnfärbung, Dry Dyed-Verfahren, Ungefärbt, PFC-frei

Wird das Design unseren Ansprüchen gerecht, geht es in die Produktion. Diese Phase ist eine unserer größten Herausforderungen. Denn der Verbrauch von Wasser und Energie ist hier besonders hoch.

Dope Dyed-Verfahren

Um übermäßigen Wasserverbrauch zu vermeiden, nutzen wir das Dope Dyed-Verfahren. Wir färben das Garn direkt bei der Herstellung ein. Dafür geben wir Farbpigmente direkt zum recycelten Polyester. So verbrauchen und verschmutzen wir weniger Wasser.

Bis heute findest du bei uns über 400 Ecodesign-Artikel. Doch wir sind hoch motiviert und wollen mehr: Bis 2026 sollen alle Produkte nach unseren Ecodesign-Kriterien hergestellt werden.

Im Transport nachhaltige Wege gehen

Überraschend, aber wahr. Der Transport ist nicht die umweltschädlichste Phase im Lebenszyklus unserer Produkte. Dennoch wollen wir herausfinden, wie wir auch hier unseren CO2-Fußabdruck so klein wie möglich halten können. Straße, Schiene, See oder Luft: wir wollen wissen, welche Transportwege die umweltfreundlichsten sind. Wie wir dieses Ziel erreichen: durch eine globale Bestandsaufnahme aller Transportmittel.

Unsere Produkte und unser Team sollen umweltschonend ans Ziel kommen. Flugreisen sind für uns schon immer die größte Klimasünde. Vor 2018 nutzten wir 6 Prozent Flugreisen, heute sind es nur noch 3,2 Prozent. Bis 2026 sollen weniger als ein Prozent unserer Wege mit dem Flugzeug zurückgelegt werden. Schon jetzt haben wir es geschafft Frankreich mit Deutschland, Russland und China mit dem Zug zu verbinden. Aktuell können wir noch nicht auf den LKW-Transport verzichten.

Einsatz der Produkte und ihr Lebensende

Eine wichtige Strategie des Ecodesigns ist die Langlebigkeit eines Produkts, die unsere Designer:innen kontinuierlich verbessern und verlängern möchten. Und indem wir dir Reparatur- und Wartungsdienste an unseren Servicepoints und über den Technischen Service der Logistikzentren anbieten, können wir verhindern, dass du dein Produkt gegen ein Neues austauschen musst.

Unser nachhaltiges Engagement

Etwas mehr Details und Tiefgang gefällig? In unserer nichtfinanziellen Erklärung findest du alle Hintergrundinformationen zu unserem Engagement.

Erklärung herunterladen

Mehr dazu auf unserem Blog