Zum Inhalt springen

Mit Leidenschaft & Innovation – unsere Produktion

Von der Produktentwicklung inklusive Konzeption und Design über die Produktion und Logistik bis hin zum Verkauf – bei uns erhältst du alles aus einer Hand. Denn nur so können wir dir unsere innovativen Produkte und sensationell günstigen Preise unserer Brands Quechua, Tribord, B'Twin und viele mehr anbieten.

Innovation am Ort des Geschehens: unsere Entwicklungszentren

Ob in den Bergen oder am und im Wasser: Wir analysieren, entwickeln und testen unsere Produkte da, wo sie ihren Ursprung haben.

Die Zentren unserer Passion Brands sind in ganz Frankreich verteilt – bis auf eine Ausnahme.
Für uns sollten Sportartikel immer dort entwickelt werden, wo der Sport betrieben wird. Deswegen befinden sich unsere Entwicklungszentren immer dort, wo sie am meisten Sinn machen. Für Badminton haben wir uns daher für China entschieden.

Unsere Entwicklungszentren in Hendaye und im Mont-Blanc-Tal

In den Bergen: 1999 entstand die erste Design-Site, die dem Bergsport gewidmet ist. Im Mont-Blanc-Tal blicken unsere Designer:innen direkt auf das, was sie bei der Entwicklung neuer Produkte jeden Tag antreibt: die Bergspitzen.

Am Meer: Seit 2004 widmet sich das Water Sport Center in Hendaye nahe der spanischen Grenze allen Disziplinen, die sich in und auf dem Wasser abspielen. Mit direkter Nähe zum Atlantik können so alle Produkte direkt unter realen Bedingungen getestet werden.

Am Anfang steht das Beobachten – damit wir Produkte entwickeln, die Spaß am Sport machen

Unser Ziel: Wir möchten Produkte entwickeln, die euren Erwartungen und Bedürfnissen gerecht werden. Wie wir das erreichen? Wir folgen euch Sportler:innen aufs Spielfeld und beobachten eure Gewohnheiten ganz genau. Wir hören euch zu und nehmen uns jede Bewertung zu Herzen, ob positiv oder negativ. Ganz wichtig: Wir tauschen uns aus. Regelmäßig kommen wir aus der ganzen Welt zusammen, um die Gewohnheiten und Bedürfnisse der unterschiedlichen Sportler:innen besser kennenzulernen. Denn jede Sportart ist so individuell, wie die Menschen, die sie ausüben.

Die Konzeption: vom ersten Scribble zum Prototyp

Unser Leitfaden für ein erstklassiges Produktdesign

Mit jedem neuen Produkt möchten wir das Sporterlebnis noch besser machen. Dafür möchten wir wissen,

  • welche Vorteile und Eigenschaften das fertige Produkt haben soll,
  • wer und wie soll es verwendet werden,
  • was es kosten darf,
  • welche Design- und Produktionsphasen es durchlaufen soll und
  • welche personellen und technologischen Ressourcen erforderlich sind.

Zu diesem Zeitpunkt wissen wir noch nicht wie das Produkt aussehen wird, aber wir wissen, welche Probleme es lösen muss.

Brainstormings & Workshops

Diese Anforderungen sind unsere Spielregeln für jedes Projekt. So verlieren wir nie unser Ziel aus den Augen: ein tragfähiges Produktkonzept.
Was heißt das konkret? Ein:e Schnorchler:in muss auch unter Wasser Luft bekommen ohne ständig auftauchen zu müssen. Was könnte die Lösung sein? Dafür recherchieren und debattieren wir, sammeln und kombinieren Ideen – solange, bis wir eine konkrete 3D-Zeichnung erstellen können.

Monster und Prototypen

Wir lassen die 3D-Zeichnung Wirklichkeit werden: Wir bauen ein Monster. Ein Monster? So nennen wir unsere Prototypen. Dadurch können wir uns von bestimmten Eigenschaften ein besseres Bild machen: Formen, Farben, Bestandteile, Verwendung in der Praxis und sehen direkt, ob unser Produktkonzept Sinn ergibt. Durchschnittlich erstellen wir zehn weitere Monster, um mit jedem Schritt die Funktionen eines Produktes zu verbessern. Erst wenn wir absolut zufrieden sind, entwickeln wir das Produkt weiter.

Und wie sieht das Ganze in der Praxis aus?

Sechs Prototypen der Tauchmaske Easybreath

Das Team unserer Passion Brand Subea hat 2013 eine innovative Tauchmaske entwickelt, mit der du unter Wasser durch Mund und Nase atmen kannst. Um das zu schaffen haben wir für die Easybreath insgesamt 30 Prototypen entwickelt.

  1. Das Monster zeigt das Konzept unserer Schnorchelmaske.
  2. Nach den ersten Tests stellte das Designteam Anomalien fest, die durch das gebogene Glas verursacht werden und zu Sehstörungen und Übelkeit führen.
  3. Das Sichtfeld wurde verbessert. Die Anomalien wurden beseitigt, indem das gebogene Glas durch ein flaches Glas ersetzt wurde.
  4. Diese Version löst das Problem des Beschlags auf dem Glas und ist zu 100 Prozent funktionsfähig.
  5. Der letzte Prototyp ist funktionsfähig und enthält einen Teil des endgültigen Designs.
  6. Die Easybreath ist fertig und bereit, die Unterwasserwelt zu erkunden.

Als Sportler:in ist Erfolg die schönste Belohnung. Umso glücklicher sind wir, dass die Easybreath bereits zweimal unseren internen Innovation Award gewonnen hat.

Hier testen die Besten: Decathlon Sports Lab

Bevor es ein Artikel aufs Spielfeld schafft, testen wir ihn ausgiebig. Eure Sicherheit steht dabei an erster Stelle und damit auch die Sicherheit unserer Produkte. Aber auch die Robustheit, Zuverlässigkeit und Beständigkeit gegen klimatische Schwankungen prüfen wir bis ins letzte Detail. Am Ende muss ein Produkt einer Reihe internationaler und lokaler Standards gerecht werden.

Um das zu garantieren, haben wir insgesamt 32 Sports Labs auf der ganzen Welt. 

Was ist das Sports Lab?

Sports Labs widmen sich der Herausforderung, den Körper von Sportler:innen bis in den letzten Muskel zu verstehen und zu kennen. In vier unterschiedlichen Tests erforschen täglich rund fünfzig Ingenieur:innen die Bedürfnisse und Funktionsweise des Körpers in jeder Umgebung – auch in Extremsituationen.

Labor für thermischen Komfort

Beim Test auf Temperaturbeständigkeit werden die Artikel einer Testpuppe angezogen und in der Wärmekammer unter extremen Temperaturen beobachtet.

Bewegungswissenschaftliches Labor

Was muss ein Schuh bieten, damit er dich beim Sport bestmöglich unterstützt? Über Sensoren und eine Kraftplattform erhalten wir exakte Daten über den Bewegungsablauf und Kraftaufwand beim Auftreten.

Morphologielabor

Morphologie bezeichnet die Wissenschaft der äußeren Gestalt und Form von Lebewesen. Mit einem 3D-Scanner untersuchen und messen wir den Körper von Sportler:innen.

Labor für Sinnes- und Verhaltenswissenschaften 

Neben der Funktionalität unserer Produkte zählt für uns, welche Materialien sich am besten anfühlen und angenehm riechen. 

Effizient, fair & nachhaltig: unsere Produktion

Nachhaltige und umweltfreundliche Prozesse gelten bei uns überall - und besonders für unsere Produktion.

Getrieben von diesem Ziel haben wir es geschafft, etwa 80 Prozent unserer Produkte komplett selbst zu entwickeln. Dadurch können wir alle Produktionsbedingungen selbst kontrollieren, auch den Standort der Produktionsstätten. Dabei spielen drei Faktoren eine Rolle: die notwendige Infrastruktur für das Produkt, die Nähe zum Verkaufsort und die Arbeitsbedingungen vor Ort.

Unsere Partner:innen müssen die gleichen Arbeits-, Sozial- und Umweltstandards erfüllen wie wir. Dazu gehören für uns faire Arbeitsbedingungen und Löhne, eine geringe Umweltbelastung und die Reduzierung von Treibhausgasen. Wer Teil des Teams werden will, muss fair spielen - und unseren Code of Conduct für Lieferant:innen unterzeichnen.

Alles zum Thema Nachhaltigkeit bei Decathlon

Die Logistik in Deutschland

Herausforderungen nehmen wir gerne an, auch logistische. Weltweit transportieren wir aus 69 Logistikzentren jedes Jahr 800 Millionen Produkte – auch nach Deutschland. Damit die Produkte möglichst schnell zum Einsatz kommen, setzen wir folgende Prozesse ein:

  • Warenannahme & Kommissionierung
  • Sortierung & Verpackung für den Onlineversand
  • die Inventur, Verladen & Versand
  • Bearbeitung der Retouren

In Deutschland meistern wir diese Herausforderung an zwei Standorten.

Schwetzingen

Unser Lager in Schwetzingen gibt es seit 2013. Du findest es direkt neben einer unser Filialen. Innerhalb kürzester Zeit kannst du dort jedes Produkt in jeder Größe und Farbe in den Händen halten. Mach' dir doch einfach selbst ein Bild: Unsere Filiale in Schwetzingen bietet regelmäßige Führungen an.

Dortmund

Vier Jahre später in 2017 erweiterten wir unser Liefernetzwerk durch das Zentrum in Dortmund. Wie in jedem unserer Logistikzentren, kannst du auch an diesem Standort defekte Produkte reparieren lassen. Auf diese Weise gestalten wir unseren Vertrieb gemeinsam noch nachhaltiger.  

Boby, Pokki und Packi: unsere Helfer für die Logistik

Boby

Mensch vs. Maschine kommt für uns nicht infrage. In unseren Logistikzentren unterstützen Maschinen unsere Mitarbeiter:innen anstatt sie zu ersetzen. Wie der Scallog Roboter "Boby". Etwa 60 Bobbies fahren 800 Regale durch unsere 2500 m2 große Lagerhalle in Schwetzingen. So sparen unsere Lagerarbeiter:innen Zeit und lange Wege. Und können eure Bestellungen noch schneller bearbeiten – bis zu 180 Aufträge in der Stunde, doppelt so viele wie vor Boby.

Pokki

Wenn deine Bestellung bei uns eingeht, fassen wir sie mit bis zu 43 anderen Bestellungen zusammen. Mit Pokki haben wir diesen Sortierprozess noch effektiver gestaltet. Unsere Lagermitarbeiter:innen suchen die bestellten Artikel zusammen, scannen sie und werfen sie in den Schacht der Sortiermaschine. Pokki sortiert die einzelnen Artikel in eine der 16.000 Taschen. Anschließend ordnet Pokki die Taschen der richtigen Bestellung zu und fährt sie über drei Ebenen zu den Verpackungsplätzen. 

Packi

Neue Verpackungsprozesse mit Packi: Der Kartonagenaufsteller misst die Größe des Kartons und die Füllhöhe des Inhalts. Damit wir möglichst wenig umweltschädliches Füllmaterial benötigen, faltet Packi die Kartons kompakt zusammen. Anschließend verschließt die Maschine die Pakete und klebt die Versandlabel drauf. Über vier Rutschen gelangen die fertigen Bestellungen in die Ladezone und sind fast schon auf dem Weg zum Ziel. Mit Packi haben wir es mit 1.650 Kartons pro Stunde geschafft, unsere Produktivität um 100 Prozent zu steigern.

96 Prozent der Produkte gehen sofort zurück in den Verkauf, weil sie noch in Ordnung sind. Drei Prozent kommen zu uns, hier werden sie geprüft, auch auf Sicherheitsaspekte. Nur ein Prozent landet im Müll.

Max Wilsdof, Leiter Service Center Decathlon

Der Verkauf in Deutschland – online & vor Ort

Nachdem ein Produkt diesen Marathon durchlaufen hat, erreicht es entweder eine unserer Filialen oder den Onlineshop. Hier hast du dann die Wahl zwischen einer Vielzahl an Artikeln, von denen schon 500 nach unserem nachhaltigen Ecodesign Prinzip hergestellt wurden.

Ob du online oder offline bei uns einkaufst – wir möchten deine Meinung wissen. Wie zufrieden bist du mit deinen Laufschuhen? Ist die Yogahose bequem genug? Nur durch dein ehrliches Feedback können wir unsere Produkte immer weiter verbessern. Ein Artikel entspricht gar nicht deinen sportlichen Erwartungen? Dann nehmen wir ihn aus dem Sortiment und starten von vorne – voller Energie.