Zum Inhalt springen

DECATHLON Deutschland startet Pilotprojekt im Textilrecycling

Kategorie: Pressekit

Veröffentlicht am

  • Textilrecycling als ein Weg, um den Produktlebenszyklus zu verlängern
  • Pilotprojekt in den Filialen Bad Kreuznach, Schwetzingen, Koblenz und Mülheim-Kärlich
  • Langfristig Fokus auf nachhaltige Services wie Reparaturen und Second Use

DECATHLON Deutschland geht das Thema Nachhaltigkeit verstärkt an und fokussiert sich dabei auf den Ausbau seiner nachhaltigen Services. Darunter fallen beispielsweise die Servicepoints in den Filialen mit Reparaturmöglichkeiten gekaufter DECATHLON Produkte, oder der Wiederverkauf von retournierter Ware unter dem Namen ‘Second Use’ zu vergünstigten Preisen. Eine weitere Maßnahme wird nun in vier DECATHLON Filialen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg getestet: das Textilrecycling. 

Als Sportartikelhersteller und -händler möchte DECATHLON seinen Kund:innen eine Möglichkeit bieten, gebrauchte Altkleider und Schuhe abzugeben, damit diese wiederverwendet werden können. Laut einer Textilstudie des Bundesverbands Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse) werden pro Jahr rund eine Millionen Tonnen Altkleider in Deutschland gesammelt. Jede:r Deutsche produziert somit durchschnittlich jährlich bis zu 15 kg Textilabfall, wobei die Altkleider nicht immer auf eine Weise entsorgt werden, dass sie als Second Hand wiederverwendet werden können. 

In den Filialen Bad Kreuznach, Schwetzingen, Koblenz und Mülheim-Kärlich testet DECATHLON seit Ende März die Textilrecycling-Stationen. Zusätzlich können auch die DECATHLON-Filialen gebrauchte Kleidung und Schuhe einwerfen, die nach Prüfung aufgrund ihres Zustandes nicht mehr in der Filiale verkauft werden können. 

Die gebrauchten Kleidungsstücke und Schuhe werden von der Textilrecycling-Firma FWS, einer Tochter der Boer Group, einer Wiederverwendung oder dem Recycling zugeführt. So können rund 64 % der Altkleider als Secondhand wiederverwendet, 27 % recycelt und der Rest energetisch verwertet werden. Die zertifizierte FWS / Boer Group übernimmt somit zu 100 % Verantwortung für die Sammelware und stellt durch einen transparenten Sortierprozess in Westeuropa sicher, dass Altkleider hochwertig verwertet werden.

Bilder und Dokumente zum Download

Sie möchten eine Auswahl herunterladen? Markieren Sie einfach die Dateien, die Sie herunterladen möchten - mit dem Klick auf "Herunterladen" unten, erhalten Sie das Paket als ZIP-Archiv.

Dokument

PM_Textilrecycling als Pilotprojekt

PDF , 2.38 MB

  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
Bild

Textilrecycling Pilotprojekt Filiale

JPEG , 2410x1666px

  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen
Bild

Textilrecycling Pilotprojekt Rendering

JPEG , 1980x1080px

  • Nachhaltigkeit
  • Unternehmen

Ihr Kontakt

Portrait von Hanna Beck

Hanna Beck

Leiterin Unternehmens- & Produktkommunikation

Anmeldung zum Presseverteiler – keine Decathlon-News mehr verpassen

Abonnieren Sie die für Sie relevanten Decathlon-Themen als Newsletter und bleiben Sie informiert.

Jetzt anmelden