Zum Inhalt springen

Biton

Die ökologischen Auswirkungen des Färbens bestehen vor allem im hohen Wasser- und Energieverbrauch. Die Biton-Technologie ("bi" = 2, "ton" = Farbe) hat weniger Umweltauswirkungen als der klassische Färbeprozess, da nur einer von zwei Garnen gefärbt wird. In diesem Buntgewebe werden gefärbte Garne im horizontalen Schuss verwendet, und ungefärbte Garne für die vertikale Kette, und damit ein großer Teil an Färbemitteln eingespart. Um unsere Ecodesign-Kriterien zu erfüllen, müssen mindestens 50 % des Produktgewichts Biton-gefärbter Stoff sein.